20 Grad in drei Tagen

Dienstag, 16. September 2008 | Autor:

Nein, nicht von den Zuckergraden der Trauben ist die Rede, und auch nicht von einer Zunahme. Sondern von einem Temperatursturz aus dem (Hoch)Sommer direkt in den (Früh)Winter.

War es am Freitag noch sonnig bei knapp 29°C, weht seit Sonntag heftiger Wind, es nieselt und hat höchstens reale 9°C, windchill-gefühlte 0°C.

Nach einer Regenpause am gestrigen Montag und heute geht es morgen hoffentlich mit dem Zweigelt weiter. Wenn alles gut läuft, sollten wir damit nach dem Muskat Ottonel bereits die zweite Sorte abschließen können.

Während die beiden Zweigelt-Chargen vom vergangenen Mittwoch und Donnerstag ob der hohen (Trauben)Temperaturen beinahe zu stürmisch vergoren haben, wird es morgen wohl notwendig sein, der Rotweinmaische mit der Tankheizung eine kleine Gärstarthilfe zu geben. Nur durch Gärtemperaturen von 25°C aufwärts ist es möglich, Farb- und Geschmackstoffe in ausreichendem Maß aus den Traubenschalen auszulaugen.

Thema: Lese 2008 | Ein Kommentar

Weinrallye Nr. 15

Montag, 15. September 2008 | Autor:

Weinrallye

Urlaubsweine

Das Thema der 14. Wein(blog)rallye stammt von Gotorio.

Leider paßt es (zumindest im Moment) für mich wie die Faust aufs Auge: Die Weinlesezeit ist für uns weder Urlaubszeit, noch erlaubt sie mir längere Berichte über Dinge abseits der Weinleseroutine.

Und auch das aktuelle Wetter – 8°C und leichter Regen – läßt kaum Urlaubsstimmung und Urlaubserinnerungen aufkommen. Vielleicht kann das der eine oder andere Rallye-Beitrag ändern.

Zwischendurch bin ich hin und wieder via Genussblogs dabei und in ein paar Tagen hier gibt es auch eine Zusammenfassung aller Beiträge dieser Etappe samt Links.

Thema: Weinrallye | Beitrag kommentieren

Kirtag

Sonntag, 14. September 2008 | Autor:

Heute war Kirtag in Mörbisch. Nach dem Toleranzpatent Josefs des Zweiten im Jahr 1781, der Gründung einer offiziellen Kirchengemeinde nach über 100 Jahren Geheimprotestantismus zur Zeit der Gegenreformation und dem Bau einer Schule haben unsere Vorfahren vor 216 Jahren ein Bethaus errichtet, das später in mehreren Schritten vergrößert und mit einem Turm versehen wurde.

Auch wenn „nur“ rund zwei Drittel der Mörbischer Protestanten sind, wird der Kirtag von der gesamten Bevölkerung als eine Art Gemeindefeiertag begangen. Wirklich auffallend ist das weniger am eigentlichen Kirtag, der immer an dem Sonntag begangen wird, der dem 16. September am nächsten ist (glaube ich zumindest), als am darauffolgenden Montag. weiter…

Thema: Allgemeine Randnotizen | Ein Kommentar

In Warteposition

Freitag, 12. September 2008 | Autor:

In Warteposition

Nach drei Tagen Muskat- (komplett) und Zweigelternte (teilweise) pausieren wir plangemäß bis zum Montag. Glaubt man dem Wetterbericht, der nicht nur einen Kaltlufteinbruch, sondern für Montag (und eventuell auch noch Dienstag) Regen prognostiziert, könnte unsere Hauptlese aber auch erst gegen Mitte der kommenden Woche starten.

Bis dahin lauern unsere drei Gespanne in Warteposition: Ganz links ein Eicher, Baujahr 1971, mit zwei Zylindern und gut 30 PS samt Erntewagen mit vier Großkisten für jeweils 400 kg Trauben. In der Mitte ein Fendt, Baujahr 1978, mit drei Zylindern, 50 PS und dem gleichen Wagen.

Und rechts der neue Fendt, Baujahr 2007, drei Zylinder, 60 PS mit dem Kipper zum Ausbringen des Tresters.

Thema: Lese 2008 | Beitrag kommentieren

Wanderer kommst du vom Goldberg,…

Freitag, 12. September 2008 | Autor:

Traubenselektion bei der Zweigeltlese am Goldberg 2008

…so sage du habest sie liegen gesehen, wie der Winzer es befahl.

Wie hier schon kurz berichtet, war es in unserem Zweigelt-Weingarten am Goldberg notwendig, jede Menge welke, fäulnisbefallene und essigstichige Trauben auszusortieren, um am Ende zwar wenig, aber dafür durchaus vielversprechendes Material nach Hause bringen zu können.

Nachdem wir beim Ausdünnen Ende Juli (hier ganz unten) schon rund die Hälfte der Trauben zu Boden geschnitten haben, liegt jetzt von der verbliebenen Hälfte auch noch einmal ein ein mehr oder weniger großer Teil auf der Erde.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Mühe wenigstens gelohnt hat. Und das es in den anderen Zweigelt-Weingärten, die am Montag auf dem Programm stehen besser ist.

Thema: Lese 2008 | 4 Kommentare

Muskat und Zweigelt

Mittwoch, 10. September 2008 | Autor:

Zweigelt Goldberg 2006 (verkleinert)

Die Muskat-Ernte ist weitgehend abgeschlossen, und heute Nachmittag haben wir auch schon die ersten Zweigelt-Trauben gelesen.

Während das Ergebnis beim Muskat Ottonel sowohl qualitativ als auch quantitativ sehr zufriedenstellend ist, schaut es in unserem Zweigelt-Weingarten in der Riede Goldberg weniger rosig aus.

Wie bereits Ende Juli befürchtet, weisen etliche Trauben botrytisbefallene Beeren auf, die ebenso mühsam aussortiert werden müssen, wie die (nach einigen harmlosen Jahren heuer wieder auffällig vielen) von der Traubenwelke befallenen und in halbreifem Zustand eingeschrumpelten Trauben.

Das was am Ende in unserem Keller landet, ist hochreif und gesund. Der Preis dafür ist heuer aber eine nur halb so schnelle Lese und ein Ertragsverlust von 30 bis ? Prozent.

Zum Glück scheinen unsere anderen Zweigelt-Weingärten in etwas besserer Verfassung zu sein. Alle anderen Sorten schauen im Moment sowieso seeeeehr schön aus.

Thema: Lese 2008 | 3 Kommentare

Die Weinlese 2008 hat begonnen!

Dienstag, 9. September 2008 | Autor:

Weißweintrauben

Bei strahlend blauem Himmel, kühlen Morgen- und sommerlichen Tagestemperaturen haben wir heute mit der Weinlese begonnen. Wie meist steht zuerst der Muskat Ottonel auf dem Programm und möglicherweise starten wir auch noch diese Woche mit dem Zweigelt.

Nächste Woche ist dann voraussichtlich die Haupternte mit dem Großteil des Zweigelt, den meisten Weißweinsorten und vielleicht gegen Ende Woche auch schon etwas Blaufränkisch.

Auch wenn die nächsten Wochen die anstrengendsten des Winzerjahres sind, in denen man mitunter auch an die Grenzen der physischen und psychischen Belastbarkeit gerät, heute ist für mich ein Tag der Freude:

Die Weinlese hat begonnen!

Thema: Lese 2008 | 2 Kommentare

Es wird nie soviel gelogen wie vor der Weinlese, während des Krieges und nach der Jagd

Montag, 8. September 2008 | Autor:

Hätte Otto von Bismarck mehr mit Winzern zu tun gehabt, hätte er es bestimmt so formuliert (und nicht vor der Wahl statt vor der Weinlese gesagt, was aber angesichts des derzeitigen Wahlkampfes wohl auch stimmt).

Die „Zuckergrade“ der Trauben haben vor und während der Lese Hochsaison, aber auch später kommen keine Winzer-Weinbeschreibung, kaum ein Steckbrief und nur wenige Jahrgangsbeschreibungen ohne die Angabe der „Klosterneuburger Grade“ aus.

An sich ist das zwar durchaus nachvollziehbar, wenn man weiß (oder hier nachliest), dass der Zuckergehalt einer der wichtigsten Parameter für die Feststellung der Traubenreife (und noch dazu der am leichtesten meßbare) ist.

Aber es birgt auch Tücken im Detail und lädt zur schamlosen Übertreibung großzügigen Aufrundung der Zahlen und damit der Traubenreife im Dienste des Marketings ein.

weiter…

Thema: Reben und ihre Pflege | Ein Kommentar

731 Tage Bloggerei

Donnerstag, 4. September 2008 | Autor:

Na sowas! Da habe ich doch gestern, als ich nach längerer Zeit wieder einmal einen (für mich) abendfüllenden Beitrag geschrieben habe, glatt mein eigenes Jubiläum übersehen:

Gestern vor zwei Jahren ging dieser – mein – Blog nach einer Testphase unter Ausschluß der Öffentlichkeit mit diesem Beitrag erstmals online!

Anders als beim ersten Blog-Geburtstag, den ich in diesem Beitrag zwar nicht mit einer ursprünglich angedachten Bestenliste aber immerhin mit einer kleinen Blog(ger)-Reflexion gewürdigt habe, schaffe ich heuer kein „richtiges“ Jubiläumsposting.

Offensichtlich ist die Bloggerei mittlerweile so zum Normalzustand geworden, dass es sich wie im richtigen Leben verhält: Je älter man wird, umso dezenter werden die Geburtstagsfeiern. Und umso öfter werden Geburts- oder andere Jubiläumstage vergessen 😉

Die Antwort auf die Frage vom Vorjahr, wie es mit der (meiner) Bloggerei weitergeht, kenne ich übrigens immer noch nicht. Bis zur Erleuchtung schreibe ich halt einfach weiter, so lange ich noch genügend Zeit abzweigen kann und mir noch was einfällt…

Thema: Allgemeine Randnotizen | 2 Kommentare

Schlag auf Schlag

Donnerstag, 4. September 2008 | Autor:

Nach dem Sommer ist die aktuelle Hitzewelle im September Gold wert nicht mit Gold aufzuwiegen. Die Traubenreife hat sich in den letzten Tagen enorm beschleunigt und unsere bisherigen Planspiele in Sachen Weinlese ziemlich über den Haufen geworfen.

Noch vor etwa zwei Wochen waren wir am Zweifeln, ob der 15. September nicht doch etwas zu früh sein könnte und ob wir nicht eher den 22. anpeilen sollten. Einige sonnig-warme Tage später erschien uns der 15. halbwegs passend und kurz darauf haben wir begonnen, über ein Vorziehen einer kleinen Muskat-Junganlage auf den 12. zu spekulieren.

Nach weiteren Reifeanalysen und einer Diskussion im Familienrat haben wir schließlich gestern den 9. September zum Erntebeginn erkoren, und auch wenn wir in der ersten Woche mit einer etwas kleineren Mannschaft starten werden, kommt nächste Woche wohl (wenn das Wetter mitspielt) der gesamten Muskat Ottonel und ein mehr oder weniger großer Teil des Zweigelt in den Keller.

In fünf Tagen geht´s also los, und ich freu´ mich schon drauf!

Thema: Lese 2008 | Beitrag kommentieren