Wieder da

Donnerstag, 31. März 2011 | Autor:

Storch

In den letzten Tagen sind die Störche von ihrem Winterurlaub in Afrika zurückgekommen und stärken sich täglich ausgiebig am Frühstücksbuffet:

weiter…

Thema: Allgemeine Randnotizen | Beitrag kommentieren

Wir pflügen und wir streuen

Dienstag, 29. März 2011 | Autor:

Aussaat von Luzerne zur Bodengesundung

In einem reinen Weinbaubetrieb wie dem unseren hat man nicht so oft mit der Saatbettvorbereitung und dem Aussäen zu tun. Umso mehr wird einem bewußt, welches Know-How hinter diesen „klassischen“ bäuerlichen Arbeiten steckt, wenn man sich einmal selbst daran versucht.

Nach einem ersten (bislang erfolgreichen) Testlauf im Vorjahr in unserer Junganlage am Goldberg haben wir in den letzten Tagen verschiedene Sämereien auf mehrere entsprechend vorbereitete Parzellen gestreut.

weiter…

Thema: Reben und ihre Pflege | Ein Kommentar

Jetzt ist er da

Sonntag, 27. März 2011 | Autor:

Mandelblüte

Etwas schneller als hier erwartet hat vergangene Woche der Frühling Einzug in unsere Weingärten gehalten. Die Mandelbäume blühen seit einigen Tagen und ihr Nektar findet dankbare Abnehmer.

Im Vergleich dazu sind die Weinreben richtige Langschläfer. Sie erwachen erst ganz langsam aus ihrer Winterruhe und vergießen im Moment die eine oder andere Träne über das Ende ihrer Erholungspause.

Wie das aussieht, kann man auf diesem tollen Foto von Harald Steffens bewundern.

Thema: Dauerthema Wetter | 2 Kommentare

Nicht ganz falsch

Freitag, 25. März 2011 | Autor:

Foto: steve.haider.com

Während der Jahrgang 2010 mancherorts schon sehr früh in Grund und Boden geschrieben wurde, war ich von Anfang an eigentlich recht zufrieden mit der Qualität der letzten Ernte. Langsam zeigt sich (mitunter an Kleinigkeiten), dass das wohl durchaus berechtigt ist.

So waren zum Beispiel vor ein paar Tagen zwei Weinhändler im Rahmen ihrer ausgiebigen Verkostungstour durch zahlreiche heimische Keller auch bei uns, und beide waren sowohl von den weißen wie auch den roten 2010ern sehr angetan.

Wie es scheint, ist der letzte Jahrgang in unserem Betrieb etwas besser ausgefallen, als bei dem einen oder anderen Kollegen. Und da wir im Keller (bis auf die eine oder andere eigentlich nur geringfügige Entsäuerung) kaum etwas anderes gemacht haben, als unser übliches Minimalprogramm, bleibt wohl nur der Weingarten als Ursache.

Interessanterweise haben wir aber 2010 auch dort keine jahrgangsbedingten Überstunden geleistet, sondern unseren Reben lediglich die gleiche sorgfältige Pflege angedeihen lassen wie immer.

Natürlich hat da und dort der natürliche Ausünnungseffekt durch den geringen Traubenansatz und die schlechte Blüte geholfen, aber mein Erklärungsansatz für unser Jahrgangsphänomen 2010 ist trotzdem ein anderer:

weiter…

Thema: Kunterbunte Weinwelt | Ein Kommentar

Haben Weinpräsentationen eine Zukunft?

Dienstag, 22. März 2011 | Autor:

Prowein 4

Diese spannende Frage stellt Winzerkollege Armin Kobler aus Südtirol hier in seinem Blog.

Und da sich meine Erfahrungen nicht all zu sehr von den seinen unterscheiden, bin ich ebenso an sachdienlichen Kommentaren von Ausstellern und Besuchern klassischer Weinpräsentationen interessiert, wie  Armin.

Hier geht es direkt zur Diskussion…

Thema: Wein-Medien-News | Ein Kommentar

Weinrallye #43: Riesling Spätlese

Sonntag, 20. März 2011 | Autor:

WeinrallyeHeute ist wieder Wein(blog)rallye-Tag, und alle deutschsprachigen Genussblogger, die Lust dazu haben, befassen sich auf Vorschlag von Weinkaiser mit der seiner Meinung nach Königsklasse des deutschen Weines, der Riesling Spätlese.

Während das Thema die deutschen Bloggerkollegen zu einer wahren Flut an Beiträgen schon im Lauf des Tages angespornt hat, tut man sich als Österreicher einigermaßen schwer damit. Schließlich hat es der deutsche Wein nirgendwo auf der Welt schwerer, als bei uns, und dementsprechend schwierig ist er zu bekommen.

Zum Glück ergab sich aber vor ein paar Wochen als Folge dieses Beitrages ein Weintausch mit Moselwinzer und Blogger Harald Steffens, der meine Bestände an deutscher Riesling Spätlese von null auf  zwei Flaschen geradezu explodieren ließ.

weiter…

Thema: Weinrallye | 8 Kommentare

Blindverkoster sind auch nur Menschen (11)

Donnerstag, 17. März 2011 | Autor:

Foto: steve.haider.com

Auch die geübtesten (Blind-)Verkoster sind nur Menschen. Und den besten von ihnen ist immer bewußt, dass irren zum Menschsein dazugehört und es in (Wein-)Geschmacksfragen niemals eine richtige, eine alleingültige Meinung geben kann.

Verkostungserlebnisse, die mich daran erinnern, zählen deshalb zu meinen wichtigsten Erfahrungen:

Gut gehalten

Im Sommer 1994 war ich mit dem Absolventenverband meiner Weinbauschule knapp zwei Wochen in Kalifornien unterwegs und habe dabei zahlreiche Weingüter besucht.

Nicht zuletzt weil der Dollar damals günstig stand, war mein Koffer beim Heimflug um 10 Flaschen der besten Weine Kaliforniens aus den Jahrgängen 1989 und 1990 schwerer.

Diese Trophäen wollten natürlich im richtigen Rahmen präsentiert werden, und deshalb begann ich schon bald nach der Reise mit der Planung einer großen Blindprobe im Frühjahr 1995. Auch mein erster selbstvinifizierter Wein, ein Cabernet Sauvignon 1993, der damals noch im Faß lag, sollte natürlich unbedingt dabei sein.

weiter…

Thema: Im Glas und drumherum | Beitrag kommentieren

Jahrgangsbetrachtungen

Sonntag, 13. März 2011 | Autor:

Haider 76 bearbeitet

Nach dem ohrenbetäubenden Schweigen zur Qualität des Jahrgangs 2010 im vergangenen Herbst gibt es mit dem Anlaufen der alljährlichen Weinpräsentationen jetzt auch offizielle Stellungnahmen mit Winzer-Statements zur letzten Ernte.

Diese fallen naturgemäß einigermaßen zurückhaltend aus, und es ist durchaus verständlich, wenn manche nach den regelmäßigen und mitunter überzogenen Jubelmeldungen der letzten Jahre darin zwischen den Zeilen einen miserablen Jahrgang zu erkennen glauben.

Trotzdem sollte man es sich nicht zu einfach machen, und den Jahrgang allein aufgrund der „Papierform“ in Gestalt von Wetterdaten und Analysenwerten schon von Beginn an in die unterste Schublade stecken.

Wie beim einzelnen Wein ist die Frage der Qualität nämlich auch für einen gesamten Jahrgang oft gar nicht eindeutig zu beurteilen.

weiter…

Thema: Kunterbunte Weinwelt | 2 Kommentare

Hin und her

Mittwoch, 9. März 2011 | Autor:

Das Öffnen des Faßtürls

In den letzten Tagen war ich mit den Rotweinen des Jahrgangs 2010 beschäftigt. Seit dem ersten Abziehen im November nach dem biologischen Säureabbau sind auch die feineren Trubteilchen nach unten gesunken und haben ein mehr oder weniger kompaktes Depot am Boden der Fässer gebildet.

Weil die abgestorbenen Hefezellen sehr viel Sauerstoff binden, und dadurch die Reifung der Rotweine behindern können, habe ich die weitgehend klaren Weine aus den Fässern gepumpt, diese anschließend gereinigt und die Roten danach wieder zurück in „ihr“ Faß befördert.

weiter…

Thema: In Presshaus und Keller | Beitrag kommentieren

Langer Winter

Montag, 7. März 2011 | Autor:

Foto: ÖWM/Rauter

Nach einer beinahe frühlingshaften Phase von Ende Jänner bis Mitte Februar hat uns der Winter seit einigen Wochen wieder fest im Griff.

Während ich 2007 und 2008 schon in der zweiten Februarhälfte von der Mandelblüte berichten konnte, ist dieses wunderschöne Naturschauspiel heuer auch Mitte März noch lange nicht in Sicht. Damit ähnelt 2011 den Jahren 2009 und 2010.

Frostbedingt verzögert sich sowohl das Schneiden der jungen Reben am Goldberg, als auch das Biegen und Binden der Fruchtruten in den Ertragsweingärten.

Ersteres, weil der Boden noch gefroren ist, und wir deshalb die im Herbst mit Erde bedeckten jungen Stöcke nicht von eben dieser befreien können. Und letzteres, weil sich diese Arbeit nur ohne Handschuhe sinnvoll erledigen läßt, was bei Höchsttemperaturen knapp über dem Gefrierpunkt nicht wirklich angenehm ist.

Weil aber die Zeit für beide Tätigkeiten noch lange nicht drängt, ist uns das kalte Wetter durchaus recht. Verzögert es doch den Austrieb und verringert damit einerseits die Spätfrostgefahr und erhöht andererseits die Chancen auf einen umso kraftvolleren Vegetationsbeginn.

Thema: Dauerthema Wetter | 2 Kommentare