Es ist sehr, sehr, sehr trocken

Donnerstag, 31. Mai 2012 | Autor:

Naturbegrünung

Obwohl wir Mitte April ein wenig Regen, und Anfang Mai ein ergiebiges Gewitter hatten, ist der Jahrgang 2012 bisher von außergewöhnlicher Trockenheit geprägt. Da wir schon seit Anfang August 2011 deutlich weniger Feuchtigkeit abgekommen haben, als üblich, zeigen kleinere und mittlere Regenschauer nämlich kaum noch eine Wirkung auf den ausgetrockneten Boden und die Pflanzen.

Von echten Schäden kann man im Weinbau (im Unterschied zum Ackerbau) zwar noch nicht sprechen, aber man merkt den Reben die Situation doch langsam an. Die Triebe sind kürzer als üblich, die Blätter etwas kleiner und in manchen Weingärten auch deutlich heller, was auf eine trockenheitsbedingt schlechtere Nährstoffversorgung schließen läßt.

Wenn es nicht regnet, hilft auch das stärkere Umbrechen der Begrünung wenig, zu dem wir uns heuer schon vor ein paar Wochen entschlossen haben. Mittlerweile brauchen wir nicht einfach nur einen kleinen Schauer, sondern eine mehrtägige Regenperiode. Selbst die würde allerdings auch nur für drei, vier Wochen reichen…

Thema: Dauerthema Wetter | Beitrag kommentieren

Ruckzuck

Montag, 28. Mai 2012 | Autor:

Es ist zwar schon mehr als zwei Wochen her, aber wegen der Schwierigkeiten mit der Blog-Technik und dem derzeit enormen Arbeitspensum komme ich erst jetzt dazu, darüber zu berichten: Am 9. und 10. Mai wurden die Fertigteilwände unseres neuen Presshauses aufgestellt.

Dabei ging es natürlich um Millimeter. Nicht nur beim Aufstellen der Elemente, sondern auch schon davor, als der Kran nur mit Müh und Not durch unsere Einfahrt paßte.

Presshaus 22

weiter…

Thema: Ein neues Presshaus | Beitrag kommentieren

Blütebeginn

Freitag, 25. Mai 2012 | Autor:

Weinblüte

Früher als mein Vater und ich vorige Woche spekuliert hatten, fand ich vergangenen Freitag bei der Rebe an meiner Hauswand die ersten geöffneten Blüten, und seit Dienstag oder Mittwoch ist es auch in der freien Natur soweit: Die Weinblüte hat begonnen.

2012 ist damit fast auf den Tag genau gleich mit dem Vorjahr, und wie damals geschrieben, macht dieser frühe Termin eine sehr späte Weinlese ziemlich unwahrscheinlich. Ob es allerdings eine meist hektische und anstrengende August-Ernte oder doch ein halbwegs normaler Lesezeitpunkt Mitte September wird, entscheiden erst die kommenden Monate.

Auch wenn unser neues Presshaus bis August auf jeden Fall fertig sein wird,  wäre mir letzteres wesentlich lieber…

Thema: Reben und ihre Pflege | Beitrag kommentieren

Spätfrost: Weitere Schadensmeldungen

Montag, 21. Mai 2012 | Autor:

Rebschule

Seit dem Spätfrost am vergangenen Freitag trudeln laufend neue Schadensmeldungen ein. In Niederösterreich ist mittlerweile davon die Rede, dass ein Viertel der gesamten Rebfläche (d.h. 6000 Hektar!) mehr oder weniger stark betroffen sein könnte. Und auch im Burgenland scheint es größere Schäden zu geben, als vergangene Woche aus unserer Mörbischer Perspektive vermutet.

In den vom Neusiedlersee abgewandten Nachbarorten St. Margarethen und Oslip gibt es ähnliche Bilder wie 2011, in Gols und anderen Orten auf der Ostseite des Sees soll es Schäden geben, und einem Freund im Mittelburgenland sind auch einige Weingärten erfroren.

Seine Rebschule hat die kalte Nacht zumindest auf den ersten Blick halbwegs gut überstanden. Ob das junge, empfindliche Wundgewebe zwischen den frisch veredelten Unterlags- und Edelreben den Frost gut überstanden hat, wird sich aber erst herausstellen.

Einige niederösterreichische Rebveredler dürften ihre gesamte heurige Produktion verloren und entsprechend große wirtschaftliche Sorgen haben…

Thema: Wein-Medien-News | Beitrag kommentieren

Spätfrost im Weinviertel

Freitag, 18. Mai 2012 | Autor:

Spätfrost 2011

Vergangene Nacht sanken in einigen Teilen Österreichs die Temperaturen unter den Gefrierpunkt. Zum Glück sind wir nach dem Spätfrost des Vorjahres heuer nicht betroffen, aber im Weinviertel dürfte es einige Schäden geben.

Mein Freund aus Mailberg geht nach einer ersten, naturgemäß recht vagen Schätzung von einem Totalschaden (was die Trauben für die heurige Ernte betrifft) bei etwa 15 Prozent seiner Rebfläche aus.

Die Kürbis(kern)ernte dürfte in der ganzen Region vernichtet worden sein, und auch bei Zuckerrüben und Mais sind Einbußen zu befürchten, wie auch der ORF hier berichtet.

Interessant ist dabei, dass dieser Frost extrem spät, nämlich ein paar Tage nach den Eisheiligen erst in der zweiten Maihälfte gekommen ist. Und dass dieses unangenehme Naturereignis zwei Jahre hintereinander zugeschlagen hat. Bis zum Vorjahr kannte ich den Spätfrost praktisch nur aus Lehrbüchern und von Erzählungen meines Vaters, obwohl ich immerhin auch schon bald 20 Jahre Berufserfahrung aufzuweisen habe.

Ähnlich war es aber auch bei der Peronospora, die nach jahrzehntelanger „Pause“ 2008, 2009 und 2010 gleich dreimal hintereinander zugeschlagen hat (wenngleich man sich dagegen als Winzer deutlich wirkungsvoller wehren kann, als gegen den Spätfrost).

Thema: Wein-Medien-News | Beitrag kommentieren

Decke fertig

Montag, 14. Mai 2012 | Autor:

Presshaus 19

Vor etwa 10 Tagen wurde die Kellerdecke und das Fundament des nicht unterkellerten Teiles unseres neuen Presshauses betoniert.

weiter…

Thema: Ein neues Presshaus | Beitrag kommentieren

Blogbaustelle

Montag, 14. Mai 2012 | Autor:

In den letzten Tagen gesellte sich mit diesem Blog eine weitere Baustelle zu unserem Presshaus. Nach einem technischen Gebrechen meiner Internet-Firma konnten jedoch zum Glück bis auf einige wenige Kommentare alle Daten wiederhergestellt werden. Danke CHF!

Thema: Allgemeine Randnotizen | Beitrag kommentieren

Europameisterschaft im Burgenland

Freitag, 4. Mai 2012 | Autor:

Winzer-EM

Leider werde ich es zu keinem Match schaffen, aber alle Interessierten finden hier nähere Infos.

Thema: Wein-Medien-News | Beitrag kommentieren

Deckel drauf, Loch zu

Dienstag, 1. Mai 2012 | Autor:

Presshaus 14

Zwei Tage, nachdem auch die Kellerinnenwand betoniert war, wurden die Deckenelemente auf unseren neuen Keller verlegt.

weiter…

Thema: Ein neues Presshaus | Beitrag kommentieren