Vinocamp Deutschland 2013

Donnerstag, 27. Juni 2013 | Autor:

Foto: Andreas Baldauf

Vinocamp 2012, Foto: Andreas Baldauf

Am kommenden Wochenende findet in den Räumlichkeiten der FH Geisenheim das dritte deutsche Vinocamp statt, dank Winzerblogger Thomas Lippert und Dirk Würtz (und mit Unterstützung zahlreicher Helfer und Sponsoren) DER Treffpunkt für alle deutschsprachigen Wein-Internet-Interessierten.

Anders als im Vorjahr kann ich heuer leider nicht dabei sein, aber ich freue mich, dass mein Weinrallye-Beitrag über die Pflanzrechte in die Endausscheidung des neu ins Leben gerufenen Wein Online Award nominiert wurde. (Dass in einem anderen der vier Beiträge ein Wein von mir am Rande eine Rolle spielt ist natürlich auch schön.)

Ich wünsche Thomas, Harald, Felix, Matthias, Dirk und allen anderen auf diesem Weg interessante, kommunikative, unterhaltsame und genussreiche Tage im Rheingau. Vielleicht klappt es bei mir ja im nächsten Jahr wieder…

Thema: Wein-Medien-News | Beitrag kommentieren

Nachtschicht

Donnerstag, 20. Juni 2013 | Autor:

Unmittelbar nach der Weinblüte sind die Reben besonders empfindlich. Die rasch wachsenden Pflanzenzellen der Trauben und Blätter sind eine leichte Beute für verschiedene Erkrankungen.

Weil es schon vor der Blüte eine erste kleine Peronospora-Infektion (Falscher Mehltau) gegeben hat, das schwüle Wetter der letzten Tage ein Auftreten von Oidium (Echter Mehltau) sehr wahrscheinlich macht und seit der ersten vorbeugenden Behandlung unserer Reben gegen beide bereits zwei Wochen vergangen sind, hat der Pflanzenschutz derzeit oberste Priorität. weiter…

Thema: Reben und ihre Pflege | Beitrag kommentieren

Zerschlagene Hoffnungen

Freitag, 14. Juni 2013 | Autor:

Die Bodenbearbeitung unter den Weinstöcken ist für uns Weinbauern eine enorme Herausforderung. Ganz ohne geht es nicht, denn sonst sieht es schnell so aus wie hier:

weiter…

Thema: Reben und ihre Pflege | 2 Kommentare

Wettersorgen auch ohne Hochwasser

Donnerstag, 6. Juni 2013 | Autor:

Während man anderswo in Europa nicht weiß, wohin mit dem vielen Wasser, hat es bei uns im Burgenland in den letzten zwei Wochen zwar oft, aber nicht viel geregnet. Trotzdem macht uns das Wetter Sorgen, denn am vergangenen Sonntag hat langsam und zaghaft die Weinblüte begonnen.

Nachttemperaturen unter 15°C, Höchstwerte kaum über 20°C und immer wieder kleinere Regenschauer sind so ziemlich das letzte, was wir uns dafür wünschen. Schließlich behindert das die Befruchtung der kleinen Blüten und läßt viele von ihnen abfallen („verrieseln“), was große Ertragseinbußen zur Folge haben kann.

Hoffen wir, dass die heutige Wetterbesserung von ausreichend langer Dauer sein wird.

Thema: Dauerthema Wetter | Beitrag kommentieren