Falstaff Rotweingala 2013

Montag, 25. November 2013 | Autor:

Foto: steve.haider.com

Auch wenn sie über die Jahre zahlreiche Konkurrenz und Kritiker bekommen hat, ist die Rotweinprämierung des Falstaff-Magazins nach wie vor die prestigeträchtigste heimische Weinbewertung. Die Ergebnisse werden traditionell bei einer Gala im November verkündet, zu der auch die am höchsten bewerteten Betriebe eingeladen werden.

Nach unserem Sortensieg beim Cabernet vor einigen Jahren ist es heuer wieder einmal soweit und ich darf morgen Dienstag Leithaberg Rot 2011 und Rote Trilogie 2009 in der Wiener Hofburg präsentieren. Mal sehen, wie gut sie wirklich abgeschnitten haben.

Nähere Infos zur Rotweingala finden sich hier.

Thema: Wein-Medien-News | Beitrag kommentieren

Weiterwarten

Montag, 18. November 2013 | Autor:

Auch drei Wochen nach meinem Filmbeitrag warten wir immer noch auf den krönenden Abschluß des Jahrgangs 2013. Mittlerweile sind alle Beerenschalen im verbliebenen Chardonnay-Weingarten botrytisbedingt braun und weich, aber es fehlt noch die für eine Beerenauslese nötige Schrumpfung.

Im kühlen und oft nebeligen November verdunstet das Wasser nur langsam durch die Beerenhaut. Unseren Messungen nach stehen wir aktuell bei etwa 24°KMW (ca. 120° Oe). Bis zu den gesetzlich notwendigen 25° und den erhofften 27° wird es wohl noch etwas dauern und so heißt es weiterhin geduldig sein.

Thema: Lese 2013 | Beitrag kommentieren

Hausverstand

Dienstag, 5. November 2013 | Autor:

Während in vielen Kellern bereits die Filter auf Hochtouren laufen, um die jungen, hefetrüben Weißweine blitzblank zu machen, reifen sie (nicht nur) bei uns noch einige Zeit in ihrem milchig-weißen Rohzustand. Schließlich können die in Schwebe befindlichen Hefezellen das Geschmacksbild der Weine positiv beeinflußen und schützen den Wein auf natürliche Art vor zu viel Sauerstoffeinfluß.

Eine frühe Filtration erfordert mehr Aufwand (z.B. in Form von höherem Druck) und belastet die Weine deshalb deutlich stärker. Fruchtaromen und natürliche Gärungskohlensäure gehen verloren, was durch die meist frühe Abfüllung solcher Weine nur zum Teil wettgemacht werden kann.

weiter…

Thema: In Presshaus und Keller | 2 Kommentare