Endlich Winter?

Dienstag, 21. Januar 2014 | Autor:

Wetterbericht

Nach Temperaturen deutlich über plus 10°C und beinahe geöffneten Mandelblüten scheint  sich das Wetter in den kommenden Tagen zumindest ein klein wenig an das Datum anzupassen.

Hoffentlich erfolgt der Umschwung langsam genug, um Frostschäden an den sicherlich nicht (mehr) in absoluter Winterruhe befindlichen Reben zu vermeiden. Und ist nachhaltig genug, um uns alle diesbezüglichen Sorgen bis weit in den März hinein zu nehmen.

Thema: Dauerthema Wetter | Beitrag kommentieren

Kieselgurfiltration

Donnerstag, 16. Januar 2014 | Autor:

Diesmal ein Video aus dem Keller. Kieselgur besteht übrigens aus den Schalen fossiler Kieselalgen, ist geschmacksneutral und wird bei der Filtration unmittelbar nach der Zugabe zum Wein gemeinsam mit den Trubteilchen wieder aus diesem entfernt.

Thema: Videos | Beitrag kommentieren

Man spürt den Tag

Mittwoch, 15. Januar 2014 | Autor:

Vollmondblick vom Mörbischer Steiner Richtung Neusiedlersee
15. Jänner 2014, 16.49 Urh

Wenn man um diese Jahreszeit so wie wir beim Rebschnitt häufig draußen ist, spürt man besonders gut, wie die Tage jetzt recht schnell länger werden.

Noch vor knapp zwei Wochen konnte man auch beim besten Willen nur bis 16 Uhr arbeiten. Heute hingegen ging es schon – vielleicht auch ein bißchen wegen des klaren Vollmondhimmels – bis 16.45 Uhr.

Thema: Reben und ihre Pflege | Beitrag kommentieren

Rebschnitt

Donnerstag, 9. Januar 2014 | Autor:

Auch wenn wir schon im Dezember ein paar Stunden draußen waren, geht es jetzt erst so richtig los mit dem Rebschnitt. Idealerweise sollte zuvor der erste Frost die Reben zum Bunkern ihrer Reservestoffe im alten Holz bewegen, damit diese nicht (teilweise) mit dem Schnittholz auf dem Boden landen.

Weil aber weit und breit kein richtiger Winter in Aussicht ist, und es einige Wochen dauert, bis wir mit dem Schneiden fertig sind, können wir nicht länger warten. Hoffentlich bescheren uns die nächsten Wochen keinen abrupten Kaltlufteinbruch, der nach dem frühlingshaften Jahresbeginn wohl zu starken Frostschäden führen würde.

Obwohl der Rebschnitt Qualität und Quantität der Ernte stark beeinflußt, wird er im Vergleich zu anderen Arbeiten im Verlauf des Weinjahres kaum thematisiert. Schon vor ein paar Jahren habe ich versucht, das ein wenig zu ändern und diese kleine Serie gebloggt:

1. Übersicht

2. Rebschnitt, warum?

3. Erziehung und Schnitt

4. Der Bogenschnitt (Guyot)

5. Kordonschnitt

6. Wann und wie?

7. Minimal Pruning

8. Rebschnitt leicht(er) gemacht

9. Rebholzzerkleinerung

Thema: Reben und ihre Pflege | Beitrag kommentieren