Gute Ausbeute

Sonntag, 29. März 2015 | Autor:

Holzpfähle1 komprimiert

Wie hier vor vielen Jahren schon einmal berichtet, stammen die Holzpfähle für das Drahtgerüst unserer Weingärten aus unserem eigenen kleinen Waldanteil.

Im Jänner haben wir die schönsten Stammteile  der Akazien Robinienbäume nicht zu Brennholz zerkleinert, sondern auf 2,5 Meter Länge zugeschnitten. Und gestern hat ein pensionierter Faßbinder diese schweren Teile mit seiner Bandsäge unter unserer tatkräftigen Mithilfe je nach Dicke nur gespitzt oder halbiert, gedrittelt, geviertelt, gefünftelt oder zweimal sogar gesechstelt.

So haben wir 212 neue Pfähle (die für einen neuen Weingarten mit ca. 4000 m2 reichen) erhalten – eine gute Ausbeute.

Holzpfähle2 komprimiert

Thema: Allgemeine Randnotizen | Beitrag kommentieren

Ein Frühling wie damals

Montag, 23. März 2015 | Autor:

Mandelblüte 2 bearbeitet

Während man in den letzten Jahren meist den Eindruck hatte, das Wetter läßt den Frühling aus und wechselt vom Winter nahtlos in den Sommer, scheint es heuer eine richtige Übergangszeit zu geben. Sonnige, aber nicht all zu warme Tage und Nachttemperaturen nur wenig über dem Gefrierpunkt.

Dementsprechend langsam und entspannt erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf. Die Mandelbäume haben zwar schon recht früh ihre ersten Blüten geöffnet, aber sie blühen drei Wochen später immer noch und von grünen Blattspitzen wie auf dem Archivfoto kann derzeit keine Rede sein.

Die Knospen der Reben zeigen nicht die kleinste Regung, und wie es scheint, ist noch nicht einmal der Saftfluß in den Stöcken in Gang gekommen. Tränende Reben findet man im Moment nur ganz selten.

Thema: Dauerthema Wetter | Beitrag kommentieren

Zwei Millionen Hektoliter

Montag, 16. März 2015 | Autor:

Weinernte 2014

Quelle: Statistik Austria

Nach den Schätzungen im Herbst ist jetzt endlich das offizielle Ergebnis der Weinernte 2014 da: Mit knapp zwei Millionen Hektoliter hat der vergangene Jahrgang die fünftkleinste Ernte der letzten 30 Jahre erbracht, rund 16% weniger als 2013 bzw. rund 13% weniger als der Schnitt der letzten fünf Jahre.

Besonders klein war die Ernte im Burgenland (-26% zu 2013, -21% zum 5-Jahres-Schnitt), ganz besonders in unserem Gebiet Neusiedlersee-Hügelland (mit 30,8 hl/ha der geringste Hektarertrag aller österreichischen Weinbaugebiete). Und anders als in Niederösterreich, wo es beim Rotwein deutlich mehr Einbußen gab als beim Weißen, sind die Verluste im Burgenland gleichmäßig verteilt.

Warum wir in unseren Weingärten zum Glück deutlich geringere Verluste als der Durchschnitt zu verzeichnen hatten, hat wohl mehrere Gründe:

Unsere Rebstöcke sind sorgfältig gepflegt und weisen grundsätzlich ein gutes (aber nicht übertriebenes) Ertragspotential auf. Mit entsprechender Laubarbeit und sachgerechtem Pflanzenschutz hatten wir die zum Teil massiv auftretenden Pilzkrankheiten (Oidium!) sehr gut im Griff und dadurch keinerlei Verluste zu beklagen. Auch der Hagel Anfang August hat offensichtlich weit weniger Menge gekostet, als befürchtet.

Möglicherweise wegen der guten Laubarbeit, ganz sicher aber dank des frühen Erntebeginns und der raschen (dabei aber trotzdem sorgfältigen) Lese haben wir weit weniger Trauben an die Fäulnis verloren als zahlreiche Kollegen. Vor allem größeren Betrieben und solchen, die keine Lehren aus vergangenen Extrembotrytisjahren gezogen haben, sind viele Trauben (und damit bei selektiver Lese zwar nicht Qualität aber ganz viel Menge) weggefault.

Besonders hart hat es sicherlich auch Kollegen getroffen, die in größerem Ausmaß Prädikatsweine angestrebt haben. Wir haben „nur“ 0,25 ha Traminer als Totalausfall zu beklagen, andere aber mehrere Hektar.

Thema: Wein-Medien-News | Beitrag kommentieren

Wieder früh

Dienstag, 3. März 2015 | Autor:

Mandelblüte

Vor ein paar Tagen haben wir die ersten geöffneten Blüten der Mandelbäume gefunden. Bis heute sind wir zwar noch nicht so weit, wie auf dem Foto, das Jahr 2015 startet aber wieder einmal früh in die Vegetationsperiode.

Über das Weinjahr sagt das freilich nicht wirklich etwas aus, wie auch diese Gegenüberstellung mit den Ernteterminen der verschiedenen Jahre zeigt.

Thema: Dauerthema Wetter | Ein Kommentar