Beste Bedingungen

Donnerstag, 30. Juli 2009 |  Autor:

Mörbischer Wieser mit Blick zum Neusiedlersee

Die letzten drei Wochen waren wettermäßig weitgehend so, wie wir uns den Juli wünschen. Keine extreme Hitzewelle, aber sonnige, warme Tage, gelegentlich unterbrochen von einer kühleren Phase und einem kleinen Gewitter oder Regenschauer.

Die Peronospora-Gefahr hat sich dadurch deutlich verringert, und nachdem unsere Weingärten den nassen Juni im Gegensatz zu manch anderen weitgehend unbeschadet überstanden haben, können wir uns jetzt dank der guten Wasserversorgung über für diese Jahreszeit ungewöhnlich sattgrüne Reben freuen.

Nach der großen Ernte des Vorjahres und der nicht optimal verlaufenen Blüte ist der Traubenbehang in vielen Weingärten heuer deutlich geringer. Nicht zuletzt deshalb entwickeln sich die Trauben besonders gut.

Im Moment ist daher entspannen angesagt. Und hoffen, dass es so gut weitergeht…

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Reben und ihre Pflege

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

*

code