Entspanntes Abwarten

Mittwoch, 23. September 2009 |  Autor:

Blaufränkisch 2009

Dem Herbstbeginn zum Trotz war es auch heute wieder trocken, sonnig und ungewöhnlich warm. Und weil auch für die nächsten Tage keine Schlechtwetterfront prognostiziert wurde, lassen wir uns mit der Blaufränkisch-Ernte noch ein paar Tage Zeit.

Obwohl angesichts der fortgeschrittenen Reife und der hohen Temperaturen eine tägliche Kontrolle der Trauben auf erste Anzeichen von Überreife und Botrytis angesagt ist, können wir heuer die weitere Entwicklung relativ entspannt abwarten.

Während mir nämlich heute ein Kollege aus einem anderen heimischen Weinbaugebiet von massivem Botrytisbefall im Anfangsstadium berichtet hat, sind wir von solchen Bedingungen wie 2007 zum Glück noch weit entfernt.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Lese 2009

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. 1
    Christoph Bauer 

    Entspannt ist die Lese bei uns bis jetzt nicht abgelaufen. Extremer Botrytisdruck zwang uns so ziemlich alle Roten diese Woche zu lesen. Die Gründe liegen glaube ich im heurigen Tropensommer. Heiß und jeden Tag am Nachmittag ein Gewitter, habe im Sommer sogar auf abgefallenen Rosenblättern Botrytis gefunden. Der Hagel Mitte August ist natürlich auch schuld. Hatten vorerst „nur“ Essigstichige Trauben, nach dem Regen vor zwei Wochen und dem warmen Wetter ist dann alles Explodiert.

    Sind aber glaube ich mit einem blauen Auge davongekommen. Morgen kommt dann noch der Traubengeteilte Zweigelt an die Reihe.

    Frohes abwarten noch, wir werden weiter mit Vollgas lesen.

    BC

Kommentar abgeben

*

code