Wieder was gelernt

Dienstag, 20. April 2010 |  Autor:

Junganlage Goldberg 15 bearbeitet

Vergangene Woche war ich bei einem Vortrag des oenologischen Beraters Frank John zum Thema Bodenanalyse und -bearbeitung.

Dabei habe ich unter anderem gelernt, dass Pflanzen bis zu 60 Prozent (!) des in den Blättern via Photosynthese gebildeten Zuckers in die Wurzelspitzen verfrachten, um dort Bakterien und Pilze zu versorgen, die ihr beim Aufschließen von Nährstoffen behilflich sind.

Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen geht, aber mich hat dieser Wert ziemlich beeindruckt.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Kunterbunte Weinwelt

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

*

code