Jahrgangsprognosen

Dienstag, 25. Mai 2010 |  Autor:

Langsames Wachstum

Vor einem Jahr standen die Reben um diese Zeit schon in (fast) voller Blüte, und auch 2007 war es ähnlich. Heuer werden wir hingegen wohl noch drei Wochen bis zum Beginn der Weinblüte warten müssen.

Während sich einzelne Weinbauern darüber etwas besorgt zeigen, neigt die Mehrheit (der ich mich in diesem Fall anschließe) diesbezüglich zu einer eher einer entspannten Haltung.

Sieht man sich nämlich diese Aufstellung der Zusammenhänge zwischen Blüte- und Erntetermin an, so scheint ein – eigentlich normaler – Lesebeginn Ende September immer noch möglich und mit ihm ein guter Jahrgang.

Genausogut, wie man also im Moment eine späte und am Ende nicht ganz ausreichende Reife der Trauben befürchten kann, darf man sich auch darüber freuen, dass Endreife und Ernte mit großer Wahrscheinlichkeit unter vergleichsweise kühlen und damit aroma- und säureerhaltenden Bedingungen erfolgen wird.

Lassen wir uns überraschen.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Reben und ihre Pflege

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. […] gemäht. Die Natur ist dieses Jahr etwas spät dran. Wie auch mein Kollege Bernhard aus Österreich hier schreibt, ist das Rebwachstum noch nicht soweit wie in den Vorjahren. Viele Winzerkollegen […]

  2. […] hat, um diesen Rückstand aufzuholen, beginnt die Rebblüte heuer (wie kürzlich bereits hier spekuliert) natürlich auch […]

Kommentar abgeben

*

code