Jetzt wird es wohl schnell gehen (müssen)

Mittwoch, 15. September 2010 |  Autor:

Welschriesling-Traube mit beginnendem Botrytisbefall

Noch sind wir nicht ganz mit der Lese des Muskat Ottonel fertig, da regnet es schon wieder. Und diesmal bei ein paar Grad Celsius mehr und etwas reiferen, d.h. auch empfindlicheren Beeren als vergangene Woche. Und die Wochen davor.

Manche Weingärten – in unserem Fall ein junger Weißburgunder – sind schon deutlich von Botrytis gezeichnet, und viele andere stehen kurz davor (wie der Welschriesling auf dem Foto von 2007). In diesem Stadium genügt ein weiterer Regen oder ein paar Tage Morgentau, und die Botrytis überzieht die ganze Traube.

Damit es nach der aktuellen Schlechtwetterfront nicht soweit kommt, haben wir unsere Mannschaft für nächste Woche verstärkt. Gut möglich, dass in zehn Tagen nur noch ein Teil des Blaufränkisch und der Cabernet draußen hängt.

Zum Glück sind unsere Lesehelfer aber auch flexibel genug, um einige Tage zu pausieren. Falls doch noch der Altweibersommer ausbricht, und wir die Lese hinauszögern können…

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Lese 2010

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. 1
    Harald 

    Ich drücke Dir die Daumen, dass die Botrytis Deine Trauben in Ruhe lässt.

    Gruss von der Mosel
    Harald

Kommentar abgeben

*