Brasilianische Verhältnisse

Samstag, 5. Juli 2014 |  Autor:

Oidium

Nicht nur bei der Fußball-WM in Brasilien herrscht derzeit schwüles Wetter, auch bei uns ist die Luft heute beinahe unerträglich feucht. Dazu ist es extrem windstill und zwei kurze Regenschauer haben für eine Art Sauna-Aufguss gesorgt, sodass die lediglich gut 25°C so anstrengend sind, wie sonst 35°C.

Anders als wir mögen es beide Mehltau-Arten der Rebe feucht-warm, insbesondere der echte, auch Oidium genannt. Während unsere Weingärten dank sachgerechter Laubarbeit und vernünftigem (aber nicht extrem intensivem) Pflanzenschutz nach wie vor de facto befallsfrei sind, hat der echte Mehltau bei einigen Kollegen schon deutliche Spuren hinterlassen.

Die Basis für weitere Infektionen ist also vorhanden, und bei den heutigen Bedingungen hat der Pilz in nicht oder mangelhaft geschützten Weingärten ein leichtes Spiel.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Dauerthema Wetter

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. […] sachgerechtem Pflanzenschutz hatten wir die zum Teil massiv auftretenden Pilzkrankheiten (Oidium!) sehr gut im Griff und dadurch keinerlei Verluste zu beklagen. Auch der Hagel Anfang August hat offensichtlich weit […]

Kommentar abgeben

*

code