Weinwerbung im Zeichen der EM

Samstag, 24. Mai 2008 |  Autor:

In rund 13 Tagen und 20 Stunden beginnt die Fußballeuropameisterschaft in Österreich und der Schweiz und die heiße Phase der Einstimmung auf das Großereignis hat längst begonnen.

Wie beinahe alle Konsumgüterbranchen springt auch die heimische Weinwirtschaft auf den Euro-Zug auf und versucht, die Euphorie auch ein klein wenig für sich selbst zu nützen. Was durchaus nachvollziehbar erscheint, wenn man weiß, dass laut einer Radiomeldung mittlerweile der Großteil der Österreicher der EM sehr oder zumindest eher positiv gegenübersteht.

So hat die Österreichische Weinwerbung (ÖWM) hat ihre jährliche Plakatkampagne für den G´Spritzten heuer deutlich modifiziert und ganz auf die EM ausgerichtet. Unter dem Motto „Der G’Spritzte – Zur Euro 08 erfrischend willkommen“ werden vier verschiedene länderbezogene Plakate affichiert.

Gspritzter: Italien-Sujet

Moderne und unkonventionelle Weinwerbung zu machen ist sicherlich nicht besonders einfach. Schließlich handelt es sich um ein Produkt, das von sehr vielen Konsumenten mit Reife, Tradition und Geschichte verbunden wird.

Gut gemeinte Versuche, dem Wein ein jugendlicheres und unkomplizierteres Image zu verleihen können daher sehr leicht in die Hose gehen oder zumindest heftige Diskussionen auslösen.

Darüber, ob die neuen Plakate wirklich das Gelbe vom Ei sind, läßt sich sicherlich auch streiten. Und das ich mir (zumindest im Moment noch, nachdem ich sie erst seit kurzem kenne) etwas schwer damit tue hat vielleicht auch damit zu tun, dass der damit beworbene G´Spritzte nicht zu meinen bevorzugten Getränken zählt, und ich in Sachen Fußball nicht besonders ambitioniert bin.

Immerhin wirkt die Kampagne aber zumindest nicht verkrampft, sondern spielt durchaus (selbst)ironisch mit der Überzeichnung von verschiedenen Klischees. Oder?

Gspritzter: Sujet Österreich Bildquelle für beide Fotos: ÖWM

Auch ich habe mich in den letzten Tagen mit dem Thema Weinwerbung und EM auseinandergesetzt. Herausgekommen ist dabei eine Wein-EM im Rahmen der Mörbischer Tage der offenen Kellertür von 6.-8. Juni (dem EM-Eröffnungswochenende) und eine etwas andere Art der Weinbeschreibung in unserem aktuellen Print-Newsletter „Die Weinpresse“:

Das Grenzhof-Dream-Team
Diese Mannschaft macht nicht nur bei der EM eine gute Figur!

Grüner Veltliner 2007
Mit seiner Spritzigkeit und seinem erfrischenden Stil ist dieser Stammspieler einfach Spitze.

Muskat Ottonel 2007
Der Muskat ist lebendig und für jeden anspielbar. Nicht nur deshalb ist er allseits beliebt.

Pinot blanc 2007
Dieser Spielmacher ist universell einsetzbar und fügt sich ohne Starallüren in jede Konstellation wunderbar ein.

Chardonnay Duett 2007
Der Legionär hat sich im Burgenland gut eingelebt und bereichert das Team mit Klasse und Zuverlässigkeit.

Mörbisch Weiß 2006
Trotz internationaler Einflüsse ist dieser Schlüsselspieler bodenständig geblieben und zeigt das Potential seiner Heimat.

Blauer Zweigelt 2006
Der Zweigelt ist sich für den Alltag nicht zu Schade, macht aber auch bei höheren Ansprüchen eine gute Figur.

Blaufränkisch 2006
Gemeinsam mit dem Zweigelt verschafft der etwas kantigere Blaufränkisch dem Mittelfeld soliden Rückhalt.

Blaufränkisch Reserve 2006
Der große Bruder des „normalen“ Blaufränkisch verleiht seinem Talent durch längere Reife und internationale Einflüsse noch mehr Ausdruck.

Rote Trilogie 2006
Gegen diese ausgewogene Mischung von heimischer Spielfreude und internationaler Klasse hat es jeder Gegner schwer.

Cabernet Sauvignon 2006
Auch der zweite Legionär ist längst integriert. Auf dem Platz zeigt er gelegentlich internationale Härte, aber wenn man ihm genügend Zeit gibt, präsentiert er sich von seiner Schokoladenseite.

Mörbisch Rot 2004
Dieser Wein ist die klare Nummer eins! Was gibt es besseres für ein Team, als einen starken Rückhalt mit Reife und internationaler Klasse?

Als ebenso talentierte Wechselspieler auf ihren Einsatz lauern:

Zweigelt Rosé 2007
macht als fruchtiger Allrounder immer eine gute Figur

Ober dem Mühlweg 2007
der Individualist für besondere Einsätze

Süße Auslese 2006
betört mit ihrem Charme jeden Gegner

Beerenauslese 2006
zeigt Spielwitz und Kondition

Pinot-Chard. Ausbruch 1995
ein Klassiker mit enormer Ausdauer

Im Original (das ich aufgrund computertechnischer Nicht-Begabung nicht hier herein transferieren kann) sind die ersten elf Weine auf den Umrissen eines Fußballfeldes in der Formation einer Mannschaft angeordnet. Die hier gewählte Reihung beginnt beim Sturm und endet mit Mörbisch Rot 2004 im Tor.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Verkauf und Marketing

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

*

code