Dem Ende entgegen

Mittwoch, 1. Oktober 2014 |  Autor:

Cabernet 2014

Mit dem Cabernet Sauvignon haben wir vorgestern Montag die Weinlese 2014 beinahe abgeschlossen. Neben einzelnen edelfaulen Trauben in fast allen Weißweingärten hängt jetzt nur noch eine Traminer- und eine Weißburgunderanlage komplett um davon eine süße Auslese zu keltern.

Wie eine genaue Kontrolle des Traminers gestern ergeben hat, dürfte sich die Sache dort allerdings leider erledigt haben. Fast keine Traube ist frei von Essigstich und eine Selektion bei der Ernte ist praktisch unmöglich. Die Kosten dafür stünden in keinerlei Relation zur erzielbaren Minimenge und der qualitative Erfolg der Arbeit wäre keineswegs sicher.

Alle Hoffnung ruht jetzt auf dem Weißburgunder. In dem Weingarten ist die Situation deutlich besser, ohne penibelste Auslese wird es aber auch dort nicht gehen.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Lese 2014

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

*

code