Der Termin steht

Samstag, 19. August 2017 |  Autor:

Wie berichtet war nach der frühen Blüte um dem Beginn der Umfärbung Mitte Juli mit einer frühen Weinlese zu rechnen. Während mein Bauchgefühl bisher den 11. September für wahrscheinlich hielt, war mein Vater eher schon beim 4. des Monats.

Vorgestern habe ich die ersten konkreten Reifemessungen in unseren Weingärten durchgeführt und dabei war schnell klar, dass er recht hat. Vor allem in einigen Grüner-Veltliner-Weingärten, die heuer wenig Ertrag bringen ist die Reife schon so weit fortgeschritten, dass ein längeres Zuwarten keinen leichten, erfrischenden Sortenvertreter mehr zulassen würde.

Noch offen ist, ob wir in gut zwei Wochen gleich mit großer Mannschaft starten, oder die erste Woche etwas langsamer und nur mit dem Grünen Veltliner angehen. Die anderen Sorten sind zwar in Relation ähnlich weit, dort drängt uns aber die Vermeidung von zu hohen Alkoholwerten nicht so sehr zur Ernte. Außerdem sind die Trauben sehr gesund, das Wetter soweit absehbar stabil und Weißburgunder, Chardonnay, Zweigelt und Co. geschmacklich noch deutlich weiter von unserem Ideal entfernt als der Veltliner.

Entscheiden wird die Frage vor allem der Muskat Ottonel, an dem wir mehrere Tage zu lesen haben. Geschmacklich ist er schon recht weit, aber seine Zuckergrade sind noch ziemlich bescheiden. Gerade in trockenen Jahren wie heuer müssen wir beim Erntetermin dieser Sorte allerdings immer auch den rasch abnehmenden Säuregehalt in den Trauben im Auge behalten. Es bleibt also spannend…

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Lese 2017

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben