Weinrallye Nr. 16

Mittwoch, 15. Oktober 2008 |  Autor:

Weinrallye

Theo von gumia.de hat sich für die 16. Etappe der Wein(blog)rallye folgendes Thema einfallen lassen:

Weingenuss im Restaurant
Welcher Wein kommt auf den Tisch, wenn Ihr ausgeht? Welchen Wein trinkt Ihr, ob nun zum feinem Menü im Restaurant, ob in geselliger Runde im Bistro oder Weinstube?

Zum Glück legt er die Latte nicht zu hoch und es darf jeder teilnehmen, der sich an ein Weinerlebnis im Restaurant erinnert. Bei mir reicht es aus Zeitgründen nämlich nur für ein solches Weinerlebnis, aber ich freue mich schon auf viele (Grundsatz)Beiträge über das Thema „Wein in der Gastronomie“. Eine Zusammenfassung von Theo gibt es demnächst hier.

Es war Mitte der 90er-Jahre, im ersten gemeinsamen Schiurlaub mit meiner (Damalsnochnicht-)Frau. Frei nach dem Motto „Man gönnt sich ja sonst nichts“ verbrachten wir eine Woche in St. Anton am Arlberg. „Nur“ in einer der billigsten nicht ganz so teueren Privatpensionen des Ortes zwar, aber immerhin.

Dafür leisteten wir uns das eine oder andere Abendessen in den nobleren Häusern des Ortes, und in einem dieser Restaurants wurde schon damals (!) glasweise (!!) ein mehrere Jahre alter gereifter (!!!) Weißwein (!!!!) angeboten: Ein Weißburgunder vom steirischen Winzer-Aushängeschild Manfred Tement, das Glas um stolze 70 Schilling (die inflationsbereinigt heute 6,45 Euro entsprechen).

Den wollte ich haben, und die Bedienung staunte nicht schlecht über den 21jährigen, der einen derartigen „Insider-Wein“ und noch dazu mit diesem Preis bestellte. Was soll ich sagen: Der Wein war gut, der Abend ein Erlebnis, aber am besten ist mir der Gesichtsausdruck der Kellnerin beim Bestellen in Erinnerung geblieben.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Weinrallye

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

*