Muskat Ottonel 2020

Donnerstag, 4. März 2021 |  Autor:

Es hat ein bisschen gedauert, bis der Muskat Ottonel und ich zusammengefunden haben. Als ich nach der Schule begonnen habe zu Hause mitzuarbeiten, erschien er mir altmodisch, aufdringlich und völlig aus der Mode gekommen. Viel hat nicht gefehlt, und wir hätten damals auch noch den letzten, schon recht alten Weingarten dieser in den 70ern und 80ern für Mörbisch so wichtigen Sorte gerodet.

Als letzten Versuch verzichtete mein Vater damals auf den halbtrockenen Ausbau und füllte den Wein wie unsere anderen Sorten völlig durchgegoren ab. Den Traditionalisten gefiel das nicht unbedingt, aber der Muskat wirkte dadurch wesentlich eleganter und sprach nicht nur mich, sondern auch neue Kunden an.

Unterstützt durch den aufkommenden Rückenwind für Aromasorten auf dem Weinmarkt und der eher zufällig passierten Listung bei einem großen Handelspartner ist der Muskat Ottonel seither wieder eine unserer wichtigsten Sorten geworden. Und eine Abwechslung auf unserer Weinkarte die ich sehr schätze.

Mehr Infos zum Wein und zu unserer aktuellen Probieraktion gibt´s auf www.grenzhof-fiedler.at.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Verkauf und Marketing, Video-Weinprobe 2021, Videos

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben