Riedenkarten.at

Montag, 21. Juni 2021 |  Autor:

Die Herkunft war beim Wein immer schon wichtig. Spielte sich die Frage, woher ein Wein stammt bei uns früher aber vor allem auf der Ebene der Bundesländer oder Orte ab, wird in den letzten Jahren die Frage nach der genauen Riede (Lage) immer wichtiger.

Diesem Trend folgend, hat die österreichische Weinwirtschaft die vor allem in Niederösterreich nicht immer genau definierten Lagen exakt fixiert, und diese Gelegenheit da und dort auch für kleinere Anpassungen und Vereinfachungen genützt. Die ÖWM, unsere Weinwerbung, hat jetzt auf Basis dieser Daten einen digitalen Weinatlas erstellt, der unter www.riedenkarten.at erreichbar ist.

Für Landkarten-Fetischisten wie mich unter den Weinfreaks ist das ein unverzichtbares Tool, aber auch Otto-Normalweintrinker können dort nützliche Informationen finden. Selbst dann, wenn die Rieden wie bei uns nur auf einzelnen Weinetiketten aufscheinen, weil unsere zersplitterte Parzellenstruktur einen lagenreinen Ausbau nur in wenigen Fällen sinnvoll erscheinen lässt.

Aus welchen Rieden unsere Weine stammen lässt sich ja über unsere Weinsteckbriefe auf der Website trotzdem feststellen. Zum Beispiel hier.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Wein-Medien-News

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben