Mittelburgenland DAC

Dienstag, 29. August 2006 |  Autor:

Nach langen Diskussionen ist es nun offensichtlich soweit: Das Mittelburgenland setzt auf die DAC-Karte und bringt mit Mittelburgenland Classic DAC und Mittelburgenland Reserve DAC zwei Blaufränkisch-Linien auf den Markt, die primär über die Herkunft vermarktet werden sollen.

Mal sehen, ob den Kollegen aus der Mitte die Umsetzung besser gelingt, als den Weinviertlern. Mit den dortigen DAC-Strategien habe ich so meine Verständnisschwierigkeiten, auch wenn ich viele Weine und die Winzer dahinter sehr schätze.

Eine erste Gelegenheit zu Überprüfung gibt es (für alle, die im Gegensatz zu mir Zeit haben) am 11. September im Grand Hotel in Wien. Dort werden die neuen Weine erstmals präsentiert. Informationen dazu gibt es hier.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Wein-Medien-News

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. […] Juni 2009 |  Autor: bf Auch wenn ich in diesem Blog gelegentlich über die Diskussion und die Etablierung von DAC-Weinen berichtet habe, schiebe ich den eigentlichen Kern der ganzen Sache schon […]

Kommentar abgeben

*

code