Wanderer kommst du vom Goldberg,…

Freitag, 12. September 2008 |  Autor:

Traubenselektion bei der Zweigeltlese am Goldberg 2008

…so sage du habest sie liegen gesehen, wie der Winzer es befahl.

Wie hier schon kurz berichtet, war es in unserem Zweigelt-Weingarten am Goldberg notwendig, jede Menge welke, fäulnisbefallene und essigstichige Trauben auszusortieren, um am Ende zwar wenig, aber dafür durchaus vielversprechendes Material nach Hause bringen zu können.

Nachdem wir beim Ausdünnen Ende Juli (hier ganz unten) schon rund die Hälfte der Trauben zu Boden geschnitten haben, liegt jetzt von der verbliebenen Hälfte auch noch einmal ein ein mehr oder weniger großer Teil auf der Erde.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Mühe wenigstens gelohnt hat. Und das es in den anderen Zweigelt-Weingärten, die am Montag auf dem Programm stehen besser ist.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Lese 2008

Diesen Beitrag kommentieren.

4 Kommentare

  1. 1
    bf 

    Alle, denen die Überschrift nicht bekannt vorkommt, können hier etwas darüber nachlesen 😉

  2. 2
    pasta 

    Ein sintemalen bekannte Blödelgruppe (Insterburg & Co.) hatte noch eine Variante:
    „Wanderer kommst du nach Lichtenstein, tritt nicht daneben, tritt mitten rein“

  1. […] Vorjahr durch diese Krankheit mehr als 30 Prozent unseres Zweigelt verloren haben (siehe hier und hier), mußten wir heuer nur ganz wenige schlaffe, nicht ausgereifte Trauben […]

  2. […] Wieser kaum welke Trauben. Erste Kontrollen lassen in unserem Zweigelt-Weingarten dort ähnliche Einbußen wie 2008 […]

Kommentar abgeben

*

code