Streifschuß

Mittwoch, 21. Juli 2010 |  Autor:

Blaufränkisch Hader am 25. 7. 2008

Während meiner Abwesenheit gingen zwei heftige Gewitter über unseren Rieden nieder. Eines davon auch mit leichtem Hagelschlag, der aber zum Glück nur einige wenige unserer knapp 30 Weingärten und auch diese nur leicht betroffen hat.

Der positive Aspekt eines kräftigen Wassernachschubes in dieser Zeit der intensiven Verdunstung überwiegt daher bei weitem. Nicht zuletzt, weil dank unserer weitgehenden Begrünung der Boden das kostbare Naß gut aufnehmen konnte, und in unseren Weingärten nur wenig Wasser oberflächlich abgeflossen sein dürfte.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Dauerthema Wetter

Diesen Beitrag kommentieren.

3 Kommentare

  1. […] dieser Lage hat der Hagel im Juli den größten Schaden angerichtet, aber auch die angeschlagenen Beeren sind (noch) nicht von […]

  2. […] vom Hagel im Juli angeschlagenen Beeren sind zum Glück vertrocknet. Trotzdem finden sich auch beim robusten und […]

  3. […] größte Aufregung im Juli brachte zum Glück nicht der Streifschuß, den Hagelschauer einigen unserer Weingärten verpaßt hat, sondern mein Beitrag über den […]

Kommentar abgeben

*

code